NEO CITRAN Grippe Erkältung Plv Kind (aH 02/11)

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • NEO CITRAN Grippe Erkältung Plv Kind (aH 02/11)
  • Verfügbar ab:
  • Novartis Consumer Health Schweiz AG
  • Art der Medizin:
  • Mensch

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • NEO CITRAN Grippe Erkältung Plv Kind (aH 02/11)
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Analgetikum, Paracetamol-Kombination

Status

  • Quelle:
  • Kompendium

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.

    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

18-8-2015

DePuy Synthes: Rückruf Sechskantsteckeinsatz Ø 4.0/11.0 mm, durchbohrt

DePuy Synthes: Rückruf Sechskantsteckeinsatz Ø 4.0/11.0 mm, durchbohrt

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

31-7-2015

Rückruf KYPHON® 11 Gauge Knochenpunktionsnadel, Medtronic im Auftrag von Argon Medical

Rückruf KYPHON® 11 Gauge Knochenpunktionsnadel, Medtronic im Auftrag von Argon Medical

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

2-7-2015

Neue Berufungsperiode der Gemeinsamen Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen hat begonnen

Neue Berufungsperiode der Gemeinsamen Expertenkommission zur Einstufung von Stoffen hat begonnen

Pressemitteilung Nr. 11/15

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-7-2015

Korrektive Maßnahme Acetaminophen (Paracetamol) Assay, Sekisui Diagnostics P.E.I. Inc.

Korrektive Maßnahme Acetaminophen (Paracetamol) Assay, Sekisui Diagnostics P.E.I. Inc.

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

25-6-2015

Bearbeitungsstatistik im maschinenlesbaren CSV-Format (Teil 2 von 2)

Bearbeitungsstatistik im maschinenlesbaren CSV-Format (Teil 2 von 2)

Bearbeitungsstatistik-02

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2015

Wichtige Korrekturmaßnahme im Feld (IMC-15-11.A.OUS):
IMMULITE® 2000, IMMULITE® 2000 XPi - 
Haltbarkeit des Allergens “Zypresse”

Wichtige Korrekturmaßnahme im Feld (IMC-15-11.A.OUS): IMMULITE® 2000, IMMULITE® 2000 XPi - Haltbarkeit des Allergens “Zypresse”

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

22-5-2015

Erweiterte Sicherheitsinformation/Korrektive Maßnahme für neuromuskuläre Transmissions-Module (E-NMT-01 und M-NMT-02), GE Healthcare

Erweiterte Sicherheitsinformation/Korrektive Maßnahme für neuromuskuläre Transmissions-Module (E-NMT-01 und M-NMT-02), GE Healthcare

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

1-5-2015

Sicherheitshinweis zum Produkt 11-Desoxycortisol-RIA-CT, DIAsource ImmunoAssays S.A.

Sicherheitshinweis zum Produkt 11-Desoxycortisol-RIA-CT, DIAsource ImmunoAssays S.A.

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

8-4-2015

Kava-Kava-haltige Arzneimittel: Risiko für das Auftreten schwerer Leberreaktionen, Anhörung im Stufenplanverfahren, Stufe II

Kava-Kava-haltige Arzneimittel: Risiko für das Auftreten schwerer Leberreaktionen, Anhörung im Stufenplanverfahren, Stufe II

Mit Urteilen vom 25.02.2015 hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen den Ende 2007 vom BfArM ausgesprochenen Widerruf der Zulassungen o.a. Arzneimittel aufgehoben.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

2-4-2015

Bearbeitungsstatistik-02

Bearbeitungsstatistik-02

Bearbeitungsstatistik-02

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

26-3-2015

Rückruf für das Produkt Neo-Base Non-derivatized Assay Solutions, PerkinElmer

Rückruf für das Produkt Neo-Base Non-derivatized Assay Solutions, PerkinElmer

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

26-3-2015

Besonderheitenliste (Version 1-11) Stand: März 2015

Besonderheitenliste (Version 1-11) Stand: März 2015

Das BfArM hat einige der aufzunehmenden Textpassagen in der Besonderheitenliste im Hinblick auf eine verbesserte Verständlichkeit überarbeitet.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

6-3-2015

Anwendungsstopp für Gleitmatratze 20338901 / 20638901 / 20738901 ab Auslieferdatum 15.02.2015, Schmitz u. Söhne GmbH & Co. KG

Anwendungsstopp für Gleitmatratze 20338901 / 20638901 / 20738901 ab Auslieferdatum 15.02.2015, Schmitz u. Söhne GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

13-2-2015

Ergebnisprotokoll der 75. Routinesitzung nach § 63 AMG am 11. November 2014

Ergebnisprotokoll der 75. Routinesitzung nach § 63 AMG am 11. November 2014

Das BfArM gibt das Ergebnisprotokoll der 75. Routinesitzung vom 11. November 2014 bekannt.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-2-2015

Bescheid vom 02.02.2015

Bescheid vom 02.02.2015

Bescheid vom 02.02.2015

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

14-1-2015

Valproat und verwandte Substanzen enthaltende Arzneimittel: Risiko für Anomalien des Neugeborenen

Valproat und verwandte Substanzen enthaltende Arzneimittel: Risiko für Anomalien des Neugeborenen

Die Koordinierungsgruppe (CMDh) hat basierend auf den Empfehlungen des Ausschusses für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) am 19.11.2014 einstimmig entschieden, Valproat und verwandte Substanzen bei weiblichen Jugendlichen und Frauen im gebärfähigen Alter nur noch zur Behandlung von manischen Episoden bei bipolaren Störungen und von Epilepsien anzuwenden, wenn andere Arzneimittel nicht wirksam sind oder nicht vertragen werden.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Rote-Hand-Brief zu Valproat und -verwandte Substanzen enthaltenden Arzneimittel: Risiken für das ungeborene Kind im Falle einer Exposition während der Schwangerschaft

Rote-Hand-Brief zu Valproat und -verwandte Substanzen enthaltenden Arzneimittel: Risiken für das ungeborene Kind im Falle einer Exposition während der Schwangerschaft

Wichtige neue Informationen und verstärkte Sicherheitswarnungen in Bezug auf Arzneimittel, die Valproat und -verwandte Substanzen enthalten (Natriumvalproat, Valproinsäure, Valproat-Seminatrium und Valpromid).

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Rote-Hand-Brief zu Valproat und -verwandte Substanzen enthaltender Arzneimittel: 
Risiken für das ungeborene Kind im Falle einer Exposition während der Schwangerschaft

Rote-Hand-Brief zu Valproat und -verwandte Substanzen enthaltender Arzneimittel: Risiken für das ungeborene Kind im Falle einer Exposition während der Schwangerschaft

Rote-Hand-Brief zu Valproat und -verwandte Substanzen enthaltender Arzneimittel

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Bromocriptinhaltige Arzneimittel: Umsetzung des Durchführungsbeschlusses der EU-Kommission im Rahmen eines europäischen Risikobewertungsverfahrens

Bromocriptinhaltige Arzneimittel: Umsetzung des Durchführungsbeschlusses der EU-Kommission im Rahmen eines europäischen Risikobewertungsverfahrens

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) setzt mit Bescheid vom 27.11.2014 den entsprechenden Durchführungsbeschluss der EU-Kommission vom 30.10.2014 zu bromocriptinhaltigen Arzneimitteln um. Der Durchführungsbeschluss enthält Änderungen der Fachinformation und Packungsbeilage.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Bescheid vom 27.11. 2014

Bescheid vom 27.11. 2014

Bescheid vom 27.11. 2014

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Arzneimittelfälschungen in Spanien

Arzneimittelfälschungen in Spanien

Die spanische Zulassungsbehörde Agencia Espanola de Medicamentos y Productos Sanitarios (AEMPSAgencia Espanola de Medicamentos y Productos Sanitarios) hat am 18.11.2014 über erste Erkenntnisse zu illegal gehandelten Arzneimitteln spanischen Ursprungs informiert.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

Vorlesungsfolien

Vorlesungsfolien

Vorlesungsfolien der Ringvorlesung am 25.11.2014 Präklinische Dokumentation und Investigator's Brochure / Boos, G.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

12-12-2014

BfArM und Swissmedic unterzeichnen Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit

BfArM und Swissmedic unterzeichnen Vereinbarung zur engeren Zusammenarbeit

Pressemitteilung Nr. 02/14:

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.

vom gleichen Hersteller