Melde dich mit deinem myHealthbox Konto an

Passwort vergessen? oder

Ramipril - 1 A Pharma 2,5 mg Tabletten

Gebrauchsinformation

Gebrauchsinformation

Ramipril - 1A-Pharma® 2,5 mg Tabletten

Wirkstoff: Ramipril

Liebe Patientin, lieber Patient!
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses
Arzneimittels beginnen.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
- Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann
anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen
bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder
Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1. Was sind Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten und wofür werden sie angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten beachten?
3. Wie sind Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten einzunehmen?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie sind Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten aufzubewahren?
6. Weitere Informationen

1. Was sind Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten und wofür werden sie angewendet?

Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg enthält den Wirkstoff Ramipril. Dieser gehört zur Wirkstoffklasse der
ACE-Hemmer (ACE = Angiotensin Converting Enzyme/ Angiotensinkonversionsenzym).

Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg wirkt, indem es:
- die körpereigene Produktion von Substanzen reduziert, die den Blutdruck steigen lassen,
- Ihre Blutgefäße entspannt und weiter stellt,
- dem Herzen erleichtert, Blut durch den Körper zu pumpen.

Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg wird angewendet zur:
- Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie),
- Senkung des Risikos, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden,
- Senkung des Risikos oder Verlangsamung des Fortschreitens von Nierenfunktionsstörungen (sowohl bei
Diabetikern als auch bei Nichtdiabetikern),
- Behandlung einer Herzschwäche, wenn das Herz nicht genug Blut durch den Körper pumpt
(Herzinsuffizienz),
- Behandlung im Anschluss an einen Herzinfarkt (Myokardinfarkt) mit der Komplikation einer
Herzinsuffizienz.


2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg Tabletten beachten?

Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ramipril, einen anderen ACE-Hemmer oder einen der
sonstigen in Abschnitt 6. aufgeführten Bestandteile von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg sind. Zu Anzeichen
einer Überempfindlichkeitsreaktion gehören Hautausschlag, Schluck- oder Atembeschwerden,
Schwellung von Lippen, Gesicht, Rachen oder Zunge.
- wenn Sie in der Vergangenheit eine schwere allergische Reaktion, ein so genanntes angioneurotisches
Ödem, hatten. Zu den Anzeichen gehören Juckreiz, Nesselausschlag (Urtikaria), rote Flecken an
Händen, Füßen und Hals, Schwellungen des Rachens und der Zunge, Schwellungen um die Augen und
Lippen, Atem- und Schluckbeschwerden.
- wenn Sie sich einer Dialyse oder einer anderen Form der Blutwäsche unterziehen, da Ramipril -
1A-Pharma 2,5 mg ab-hängig von dem verwendeten Gerät für Sie nicht geeignet sein kann.
- wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden, bei der die Blutversorgung der Niere eingeschränkt ist
(Nierenarterienstenose).
- Während der letzten beiden Schwangerschaftsdrittel (siehe den nachstehenden Abschnitt
„Schwangerschaft und Stillzeit“).
- wenn Sie einen ungewöhnlich niedrigen oder schwankenden Blutdruck haben. Dies ist von Ihrem Arzt
zu beurteilen.

Sie dürfen Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg nicht einnehmen, wenn einer der vorstehenden Punkte auf Sie
zutrifft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie vor der Einnahme von Ramipril -
1A-Pharma 2,5 mg Ihren Arzt.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg ist erforderlich
Fragen Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker,
- wenn Sie eine Herz-, Leber- oder Nierenerkrankung haben.
- wenn Sie große Mengen an Körpersalzen oder -flüssigkeiten verloren haben (durch Erbrechen,
Durchfall, außergewöhnlich starkes Schwitzen, eine salzarme Diät, die Einnahme von Diuretika
[Wassertabletten] über lange Zeit, oder wenn Sie Dialysepatient sind).
- wenn Ihre Allergie gegen Bienen- oder Wespenstiche behandelt werden soll (Hyposensibilisierung).
- wenn Sie in Verbindung mit einer Operation oder beim Zahnarzt ein Betäubungsmittel erhalten sollen.
Es könnte erforderlich sein, Ihre Behandlung mit Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg einen Tag vorher
abzubrechen; fragen Sie Ihren Arzt um Rat.
- wenn Sie einen hohen Kaliumspiegel im Blut haben (ergibt sich aus den Blutwerten).
- wenn Sie an einer Kollagenose, wie Sklerodermie oder systemischem Lupus erythematodes, leiden.
- Sie müssen Ihrem Arzt mitteilen, wenn Sie vermuten, dass Sie schwanger sind (oder werden könnten).
Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg wird in den ersten drei Monaten einer Schwangerschaft nicht empfohlen
und kann nach drei Monaten Schwangerschaft schwerwiegende Schäden beim Ungeborenen hervorrufen
(siehe Abschnitt „Schwangerschaft und Stillzeit“).

Kinder
Die Anwendung von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg wird nicht empfohlen bei Kindern und Jugendlichen
unter 18 Jahren, da für diese Altersgruppe keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Wenn einer der vorstehenden Punkte auf Sie zutrifft (oder Sie sich nicht sicher sind), fragen Sie vor der
Einnahme von Rami-pril - 1A-Pharma 2,5 mg Ihren Arzt.

Bei Einnahme von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor
Kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel (einschl.
pflanzlicher Mittel) handelt. Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg kann die Wirkung anderer Arzneimittel
beeinflussen, aber auch selbst in seiner Wirkung von anderen Arzneimitteln beeinflusst werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da sie die
Wirkung von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg abschwächen können:
- Arzneimittel gegen Schmerzen und Entzündungen (z. B. nichtsteroidale Antiphlogistika [NSAIDs], wie
Ibuprofen, Indometacin und Aspirin),
- Arzneimittel zur Behandlung von niedrigem Blutdruck, Schock, Herzversagen, Asthma oder Allergien,
wie Ephedrin, Noradrenalin oder Adrenalin. Ihr Arzt muss Ihren Blutdruck prüfen.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen, da bei
gleichzeitiger Einnahme von Ramipril - 1A-Pharma 2,5 mg das Risiko von Nebenwirkungen erhöht wird.
- Arzneimittel gegen Schmerzen und Entzündungen (z. B. nichtsteroidale Antiphlogistika [NSAIDs], wie
Ibuprofen, Indometacin und Aspirin),
- Arzneimittel gegen Krebs (Chemotherapie),
comments powered by Disqus

Warnungen


Es gibt keine neuen Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.