Melde dich mit deinem myHealthbox Konto an

Passwort vergessen? oder

Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius Emulsion zur Injektion oder Infusion

Gebrauchsinformation

                Gebrauchsinformation: Information für den Anwender


      Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius Emulsion zur Injektion oder Infusion

                                      Wirkstoff: Propofol


       Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der
       Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
          Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später
          nochmals lesen.
          W enn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder
          Apotheker.
          Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht
          an Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese
          dieselben Symptome haben wie Sie.
          W enn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt
          oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation
          angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


     Diese Packungsbeilage beinhaltet
     1.     Was ist Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius und wofür wird es angewendet?
     2.     Was müssen Sie vor der Anwendung von Propofol 1% (10 mg/1 ml)
            Fresenius beachten?
     3.     Wie ist Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius anzuwenden?
     4.     Welche Nebenwirkungen sind möglich?
     5.     Wie ist Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius aufzubewahren?
     6.     Weitere Informationen




   1.  WAS IST PROPOFOL 1% (10 MG/1 ML) FRESENIUS UND
   WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

     Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten
     Allgemeinanästhetika.
     Allgemeinanästhetika werden angewendet, um Bewusstlosigkeit (Schlaf)
     herbeizuführen, damit Operationen oder andere Eingriffe durchgeführt werden
     können. Sie können außerdem dazu verwendet werden, Sie zu sedieren (so dass
     Sie schläfrig sind, jedoch nicht völlig schlafen).


     Propofol wird angewendet:
             zur Einleitung und Aufrechterhaltung einer Allgemeinanästhesie



palde-propofol1fresenius-390340000-November 2009.doc
Seite 1 v on 11
             zur Sedierung von künstlich beatmeten Patienten im Rahmen einer
             Intensivbehandlung



   2.   WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON PROPOFOL 1% (10
   MG/1 ML) FRESENIUS BEACHTEN?


     Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius darf nicht angewendet werden,

         wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Propofol oder einen der sonstigen
         Bestandteile dieses Arzneimittels sind (siehe Abschnitt 6 „Weitere Informationen“
         am Ende dieser Gebrauchsinformation),
         wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Soja oder Erdnüsse sind (siehe
         „Wichtige Informationen über einige Bestandteile von Propofol 1% (10 mg/1 ml)
         Fresenius“ am Ende von Abschnitt 2).
     Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius darf nicht zur Sedierung von Kindern und
     Jugendlichen im Alter von 16 Jahren und jünger angewendet werden.

     Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Propofol 1% (10 mg/1 ml)
     Fresenius ist erforderlich


     Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius sollte bei Ihnen nicht oder nur unter äußerster
     Vorsicht und intensiver Beobachtung angewendet werden, wenn Sie:

         unter fortgeschrittener Funktionsstörung des Herzens leiden,
         eine andere ernste Herzerkrankung haben,
         eine Elektrokrampftherapie erhalten (EKT, Behandlung bei psychiatrischen
     Problemen).

     Die Anwendung von Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius zur Allgemeinanästhesie
     bei Kindern unter 1 Monat wird nicht empfohlen.
     Bei Kindern bis zu 3 Jahren ist Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius mit besonderer
     Vorsicht anzuwenden, obwohl nach den vorliegenden Daten die Sicherheit bei der
     Anwendung in dieser Altersgruppe nicht anders zu beurteilen ist als bei Kindern über
     3 Jahren.
     Bei der Verabreichung von Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius zur Sedierung von
     Kindern und Jugendlichen im Alter von 16 Jahren und jünger gab es Fälle von
     schweren Nebenwirkungen mit zum Teil tödlichem Ausgang.

     Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius sollte im Allgemeinen bei älteren oder
     geschwächten Patienten mit Vorsicht angewendet werden.

     Bevor mit der Anwendung von Propofol 1% (10 mg/1 ml) Fresenius begonnen wird,
     teilen Sie Ihrem Anästhesisten oder intensivmedizinisch ausgebildetem Arzt mit,
     wenn Sie unter folgenden Erkrankungen leiden:
          Herzerkrankung
          Lungenerkrankung
          Nierenerkrankung
palde-propofol1fresenius-390340000-November 2009.doc
Seite 2 v on 11
comments powered by Disqus

Warnungen


Es gibt keine neuen Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.