Melde dich mit deinem myHealthbox Konto an

Passwort vergessen? oder

Metformin Hexal 850 mg - Filmtabletten

Gebrauchsinformation

     GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER
                           Metformin Hexal 850 mg - Filmtabletten

                                      Wirkstoff: Metformin


Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme
dieses Arzneimittels beginnen.
-    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
-    Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
-    Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte
     weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden
     haben wie Sie.
-    Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie
     Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,
     informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1.   Was ist Metformin Hexal und wofür wird es angewendet?
2.   Was müssen Sie vor der Einnahme von Metformin Hexal beachten?
3.   Wie ist Metformin Hexal einzunehmen?
4.   Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.   Wie ist Metformin Hexal aufzubewahren?
6.   Weitere Informationen


1.    WAS IST METFORMIN HEXAL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Metformin Hexal 850 mg - Filmtabletten dienen zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes
mellitus) wenn trotz Einhaltung der vorgeschriebenen Diät und angemessener körperlicher
Aktivität keine gute Einstellung der Blutzuckerwerte erreicht werden kann.
Metformin verursacht keine Erhöhung der Insulinproduktion des Körpers, es verstärkt jedoch
dessen Wirkung. Dadurch werden zu hohe Blutzuckerwerte gesenkt.

Weiters bewirkt Metformin eine Absenkung der Serumtriglyzeride und zeigt einen positiven
Einfluss auf die Thrombozytenaggregation.

Metformin Hexal 850 mg – Filmtabletten sind vor allem für Diabetiker mit Übergewicht geeignet.

Insulinpflichtige Diabetiker können nicht ausschließlich mit Metformin behandelt werden, da in
diesem Fall der Körper kein eigenes Insulin mehr produziert. Eine kombinierte Anwendung von
Metformin Hexal 850 mg – Filmtabletten mit Insulin ist jedoch möglich.

Bei Erwachsenen wird Metformin Hexal alleine oder in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur
Blutzuckersenkung bzw. Insulin eingesetzt.

Kinder ab 10 Jahren und Jugendliche können Metformin Hexal allein oder zusammen mit Insulin
anwenden.


2.    WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON METFORMIN HEXAL BEACHTEN?

Metformin Hexal darf nicht eingenommen werden
-   wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Metformin oder einen der sonstigen
    Bestandteile von Metformin Hexal sind.
-   wenn Sie Nieren- oder Leberprobleme haben.
-   wenn Ihr Diabetes entgleist ist (zu hoher oder zu niedriger Blutzucker), mit oder ohne
    Bewusstseinsstörungen.
-   wenn Sie zu viel Flüssigkeit verloren haben (Austrocknung, „Dehydration“), zum Beispiel
    durch lang andauernden bzw. starken Durchfall oder wenn Sie sich mehrmals hintereinander
    erbrochen haben. Diese Dehydration könnte zu Nierenproblemen führen, welche wiederum
    die Entstehung einer Laktatazidose begünstigen können (siehe unten „Besondere Vorsicht
    bei der Einnahme von Metformin Hexal ist erforderlich“).
-   wenn Sie an einer schweren Infektion leiden. Schwere Infektionen könnten zu
    Nierenproblemen führen, wodurch Sie gefährdet sind, eine Laktatazidose zu entwickeln
    (siehe unten „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Metformin Hexal ist erforderlich“).
-   wenn Sie wegen Herzschwäche behandelt werden oder vor kurzem einen Herzinfarkt erlitten
    haben, schwere Kreislaufprobleme oder Schwierigkeiten mit der Atmung haben. Dies könnte
    zu einem Sauerstoffmangel im Gewebe führen, wodurch Sie gefährdet sind, eine
    Laktatazidose zu entwickeln (siehe unten „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von
    Metformin Hexal ist erforderlich“).
-   wenn Sie im Rahmen einer radiologischen Untersuchung ein iodhältiges Kontrastmittel
    gespritzt bekommen haben.
-   bei Alkoholmissbrauch.
-   wenn Sie stillen.

Falls irgendeines der oben genannten Kriterien auf Sie zutrifft sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor
Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt um Rat,
• wenn Sie sich einer Röntgen- oder anderen bildgebenden Untersuchung unterziehen müssen,
   bei der Ihnen ein jodhaltiges Kontrastmittel gespritzt wird.
• wenn Sie sich einem größeren operativen Eingriff unterziehen müssen.
Sie müssen die Einnahme von Metformin Hexal über einen bestimmten Zeitraum vor und nach
der Untersuchung bzw. der Operation absetzen. Ihr Arzt entscheidet, ob Sie während dieser Zeit
eine andere Behandlung benötigen. Es ist wichtig, dass Sie die Anweisungen Ihres Arztes genau
befolgen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Metformin Hexal ist erforderlich
Metformin Hexal kann, insbesondere bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion, eine sehr
seltene, aber schwerwiegende Komplikation verursachen, die als Laktatazidose bezeichnet wird.
Sie äußert sich durch Muskelkrämpfe in Verbindung mit Beschwerden des Verdauungstraktes
(Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen), einem gestörten Allgemeinbefinden mit starker
Müdigkeit, Schwierigkeiten beim Atmen bis hin zu Bewusstlosigkeit.
Wenn Sie derartige Beschwerden bekommen, benötigen Sie unter Umständen eine
sofortige Behandlung. Beenden Sie sofort die Einnahme von Metformin Hexal und
benachrichtigen Sie unverzüglich einen Arzt.

Das Risiko für eine Laktatazidose erhöht sich z.B. durch einen schlecht eingestellten Diabetes,
Auslassen von Mahlzeiten, übermäßigen Alkoholkonsum, Leber- oder Nierenfunktionsstörungen
und alle mit einer Sauerstoffunterversorgung einhergehenden Zustände (Atem- und Herz-
Kreislaufprobleme).

Weitere Vorsichtsmaßnahmen :
-   Führen Sie die Ihnen vorgeschriebene Diät weiter und achten Sie auf eine regelmäßige
    Verteilung der Kohlenhydratzufuhr über den Tag. Falls Sie übergewichtig sind, sollten Sie
    Ihre kalorienreduzierte Diät weiterführen.
-   Nehmen Sie die regelmäßigen Routine-Laboruntersuchungen zur Überwachung des
    Diabetes mellitus (v.a. der Nierenfunktion) unbedingt wahr.

Metformin Hexal alleine verursacht keine Hypoglykämie (einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel).
Wenn Sie jedoch Metformin Hexal zusammen mit anderen Arzneimitteln gegen Diabetes
einnehmen, die Hypoglykämie hervorrufen können (wie Sulfonylharnstoffe, Insulin, Glinide),
comments powered by Disqus

Warnungen


Es gibt keine neuen Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.